Close

Social Media Marketing mit LinkedIn #Growthhacking

LinkedIn ist meine Social-Media-Plattform der Wahl und ich glaube an das Thema social selling.

Hier stelle ich euch einmal meine Learnings der letzten Jahre vor.


Content ist King!

Was sollte man überhaupt teilen? Grundsätzlich gehören auch persönliche Inhalte dazu, da sie Teil deiner Persönlichkeit sind. Allerdings bin ich damit auf LinkedIn zurückhaltend, da ich finde, dass professionelle/ berufliche Inhalte im Vordergrund stehen sollten.

  • Teile mit, was Dich motiviert.
  • Teile die besten Werkzeuge, die Du verwendest.
  • Teile, wo Du Dich inspirieren lässt.
  • Erzähle, wie du angefangen hast.
  • Teile Deine Werte.
  • Teilen Ideen für Inhalte.

Wie sollte mein Post aussehen?

  1. Die erste Zeile des Inhalts muss den Leser vom Scrollen abhalten.
  2. Die zweite Zeile sollte Empathie zeigen oder einen Kontext bieten.
  3. Die dritte Zeile sollte den Leser dazu bringen, auf „mehr sehen“ zu klicken.
  4. Der „Kern“ des Inhalts sollte lehrreich oder unterhaltsam sein. Persönlicher Kontext funktioniert ebenfalls hervorragend (aka Katzenbilder).
  5. Das Ende sollte eine schöne Zusammenfassung sein, um den Text abzuschließen
  6. Die letzte Zeile sollte eine Aufforderung zur Konversation sein.

AIDA – Taktik

Attention – Aufmerksamkeit gewinnen

Interest – Fakt, der unbekannt ist

Desire – Begehrlichkeit wecken

Action – Call to action

Format

Bei vielen Bildern bietet sich die Caroussel-Option an, das heißt man läft eine Präsentation hoch, die dann wie eine Slideshow abgespielt wird.

Videos

Am besten funktionieren Videos. Diese sollten nicht zu lang sein, da der Linked-In Algorithmus euch abstraft, wenn das Video nicht vollständig angesehen wird.

Videos selber hochladen funktioniert besser als Videos zu teilen (z.B. von Youtube)

Und ganz wichtig: sucht euch ein catchy Thumbnail aus.

Keine Links

Wenn man einen Link mit einbaut, dann geht der Post nicht viral!

Neuer Content, kopieren oder teilen?

Ein inoffizieller Trick ist es Inhalte nicht zu Resharen/Teilen, sondern stattdessen neu hochzuladen und als eigenen Content auszugeben. Das geht mit Screenshots von Beiträgen und dann mit eigenem Kommentar. Trotzdem bitte stets die Quelle angeben – es ist ziemlich uncool, wenn man den Content als seinen eigenen verkauft!

Oft lohnt es auch Content, der gut funktioniert hat erneut zu teilen.

Ich selber finde es nicht so gut, da ich immer wieder neuen Inhalt teilen will. Anderseits kommen ja auch jeden Tag neue Follower hinzu, die deinen „alten“ Content noch nicht gesehen haben und ein Post eh nur <5% deiner Follower sehen.

80:20 Regel

Interagiere mehr mit anderen Posts als das du selber postest.

Warum? Keiner liebt Narzisten, aber jeder wird dich lieben, wenn du wertvolle Beiträge zu deren narzistischer Darstellung lieferst!

Kommentare und Interaktionen

Kommentare in deinem eigenen Post

Kommentiere nie als erster unter deinem Post, das setzt die Reichweite runter!

Interaktionen in fremden Posts

Like und kommentieren. Kommentare, die mindestens 10+ Wörter umfassen sind mächtig. Vor allem, wenn diese Fragen und Kommentare eine Diskussion entfachen.

Timing und Frequenz

Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend. Wann ist deine Zielgruppe in der Regel unterwegs? Dann solltest du ebenfalls posten.

Wie oft sollest du das tun? Ich persönlich finde eine einfach Regel hierbei sinnvoll: wie viel willst du selber gerne von anderen wahrnehmen? Fünf mal täglich oder lieber einmal die Woche. Das kann ein guter Indikator für dich sein.

Die ersten Stunden sind entscheidend.

(vor allem aber auch die ersten 30-60 Minuten. Findet dann viel Interaktion statt in Form von Kommentaren und ähnlichem, wandert der Post automatisch nach oben).

Die beste Zeit zu posten laut Buffer ist 10 oder 14 Uhr. Ich selber habe zwischen 8 und 10 Uhr die beste Erfahrung gemacht.

Dienstags und Donnerstags sind gute Tage.

An manchen Tagen hat es sich auch gelohnt abends gegen 17/18 Uhr noch einmal zu posten. Da haben die meisten Leute Feierabend und gucke gerne noch einmal bei LinkedIn vorbei.

Call to Action

In jedem deiner Posts solltest du einen CTA haben, der entweder zu einer Diskussion anregt oder zum Folgen aufruft.

In deiner Profilbeschreibung sollte ebenfalls ein CTA sein.

In der Audio-Deskription zu deinem Profil kannst du einen akustischen CTA hinterlegen!

Follow

Folge wichtigen Leuten – und versuche stets als erste einen Kommentar zu hinterlassen. Es gibt Leute, die sich tatsächlich Listen erstellen wann wer postet, damit man stets am Ball ist.

Verweildauer

Es ist relevant wie lange dein Post auf dem Screen des Gegenüber zu sehen ist. Also gestalte deinen Content so, dass Leute Lust haben ihn zu lesen.

Trete Gruppen bei

Man kann Mitglied in 100 Gruppen werden. Nutze dies und teile auch dort Deinen Inhalt.

Nutze die Featured-Seite

Auf deiner Profilseite kannst du angeben welcher Inhalt (Posts, Artikel, Links oder Medien) hervorgehoben werden sollen. So kannst du guten Inhalt jederzeit Personen zugänglich machen, die auf dein Profil klicken.

Hashtags

Nutze relevante Hashtags. In der Regel empfiehlt es sich nicht mehr als 5 zu nutzen. Auch geht die Tendenz dazu über diese ans Ende zu packen und nicht in den Fließtext, um eine bessere Lesbarkeit zu gewährleisten!

Um es zu optimieren, kannst du auch täglich gucken was gerade an Hashtag trendet und deinen Inhalt drauf hin anpassen.

Folge auch relevanten Hashtags und kommentiere unter ihnen #80:20.

Kommentiere auf Posts mit relevanten Hashtags. Dies steigert die Aufmerksamkeit!

Vernetzen

Vernetze dich mit Leuten, die deinen Beitrag geliked haben.

„Hey you, nice to meet you. Thank you for liking my recent post! . Shall we connect to exchange more in the future?“

„Vielen Dank für deine Unterstützung zu meinem Kommentar. Das finde ich stark. Würde mich über deine Expertise in meinem Netzwerk freuen.“

Frank 😉

Das darf auch gerne personalisiert sein und auf den Kontext zugeschnitten. Eigentlich muss es personalisiert stattfinden, denn hinter jedem Profil steckt ein Mensch.

Vernetze Dich mit Leuten, die deinen Beitrag neu geteilt haben.

SSI nutzen

Der Social Selling Index ist der perfekte Indikator für Dich wie die deinen Auftritt auf LinkedIn verbessern kannst.

Er bestimmt auch die Reichweite deines Posts. Je größer dein SSI, in einer desto größeren Gruppe wird Dein Post am Anfang gezeigt. Stößt er da auf Resonanz, dann kommt die nächste Gruppe und so weiter.

https://www.linkedin.com/sales/ssi

Tools

Es gibt verschiedene Tools, die Dir helfen Dein Profil und deine Statistiken im Blick zu halten, besser zu Verkaufen oder automatisiert Inhalte zu teilen.

Hier sind ein paar Beispiele:

Shield App

https://www.shieldapp.ai

Blaze.today

https://blaze.today/

„Eliminate repetitive typing and mistakes. Easy-to-use templates with endless customizability and powerful automation. All with full control at your fingertips.“

LinkedIn Helper

https://www.linkedhelper.com

Lusha

www.lusha.com

Buffer

Geplantes Teilen von Beiträge und da LinkedIn selber nicht über die Fähigkeit verfügt Drafts zu erstellen eine gute Alternative.

https://publish.buffer.com

photofeeler

Photofeeler wurde 2013 gegründet und ist eine Website, die es Benutzern ermöglicht, anonymes Feedback zu ihren Fotos von anderen Benutzern zu erhalten. Benutzer können entweder für den Dienst bezahlen oder Guthaben verdienen, indem sie die Beiträge anderer bewerten.

https://www.photofeeler.com/my-tests

Leave a Comment